SAUDADE NOVA

Stacks Image 924
Stacks Image 926
Stacks Image 947
Stacks Image 1213
Stacks Image 1215
Stacks Image 1222

Thomas-Maria Reck - Vocals

Max Zentawer - Guitars

Arno Pfunder - Percussion

Die drei Musiker von SAUDADE NOVA verbindet dieselbe große Leidenschaft für die brasilianische Musik. Das Trio hat sich dabei ganz der Bossa Nova, dem Chôro und der Musica Popular Brasileira (MPB) verschrieben. Mit ihrem akustischen Sound nimmt SAUDADE NOVA die Liebhaber mit auf eine Reise ins Rio der sechziger Jahre und der Gegenwart. Sonne, Großstadt, Gitarren, melodisch weicher Gesang im Portugiesisch der Cariocas und die leicht-wiegende Perkussion verschmelzen zu einer modernen Verbindung von Samba und Jazz. Bossa Nova in seiner lyrischsten Form.

Zu hören sind neben Perlen aus den Songbooks von Tom Jobim, Chico Buarque, Maria Bethania, Caetano Veloso u.a. auch eigene Kompositionen.

[…] mit persönlicher Diktion und Timbre die Songs von Tom Jobim, Joao Bosco, Chico Buarque und anderen so nah am Spirit der Saudade wie möglich. Beeindruckend.
Badische Zeitung
Mit seiner rauchig-männlichen und doch sehr weichen Jazz-Stimme sang sich Thomas-Maria Reck direkt ins Herz des Publikums. [...]
Mittelland Zeitung

Video

SAUDADE NOVA hat in den vergangenen Jahren 2 bemerkenswerte CD-Produktionen vorgelegt. »Triança« aus dem Jahr 2008 war ein voller Erfolg und fand sowohl beim Publikum als auch in der Fachpresse außerordentlich gute Resonanz. Seit Oktober 2010 ist »Pousar« auf dem Markt - der vielversprechende Nachfolger von »Triança« mit interessanten neuen Stücken, spannenden Sounds und facettenreichen, ausgefeilten Arrangements.
Im Jazz ist die Kunst des Trio-Spiels eine hohe Tugend, doch aktuelle CD-Produktionen aus dem Bereich Weltmusik zeigen, dass der »Trialog« auch dort auf hohem Niveau gepflegt wird. […]
Programmzeitung
Das in Friedemann Witeckas Klangschmiede entstandene Album lässt klanglich alle anderen Releases deutlich hinter sich. […] nur wenigen gelingt eine solch freie, sonnendurchflutete, brillante Aufnahme.
Stereoplay
[…] Thomas-Maria Recks Stimme ist […] wie geschaffen für dieses Genre. […] Zentawers Gitarren wechseln fliegend zwischen souveräner Begleitharmonik und improvisatorischer Finesse.
Akustik Gitarre

Triança

Stacks Image 1178

Pousar

Stacks Image 1167
Das deutsch-schweizerische Trio SAUDADE NOVA präsentiert auf »Triança« Perlen aus den Songbooks der großen Komponisten der Musica Popular Brasileira. Es ist eine Reise ins Rio der neunzehnhundertsechziger Jahre: man fühlt die Sonne, entdeckt die Großstadt und spielt die Gitarren so kunstvoll wie niemals zuvor. Gesungen wird im geschmeidigen Portugiesisch der Cariocas. Luftiges Schlagwerk verbindet Samba und Jazz. So entstehen delikate und wunderbar lyrische Bossa Nova-Interpretationen, deren Finesse sich in der High-End-Tonaufzeichnung erster Güte fortsetzt.

Die Rolle des Erzählers übernimmt der schweizer Sänger Thomas-Maria Reck, der die portugiesischen Texte elegant artikuliert und mit heiterer Leichtigkeit – fast wie wie im Vorbeigehen – intoniert. Da kann der Basler Jazz-Sänger auf seine jahrzehntelangen Sprachstudien und Musik-Erfahrungen in Brasilien zurückgreifen.

Auf vorrangig akustischen Gitarren erstellt Max Zentawer die komplexen harmonischen Strukturen. Hier ist der in Freiburg ansässige Musiker und Lehrbuchautor der gitarristischen Hochkultur Brasiliens auf der Spur und verschreibt sich ganz der Kunst der großen Meister wie Baden Powell, Toninho Horta oder João Bosco. Vorwiegend verzichtet Zentawer auf Overdubs, auf einigen Tracks lässt er aber auch seine Virtuosität als Jazz-Solist auf der elektrischen Gitarre aufblitzen.
Die größte Herausforderung aber hat Arno Pfunder zu meistern. Es wäre ein Leichtes, die Feinheit der Stimme und die Zerbrechlichkeit der Konzertgitarre mit Samba-Trommel-Salven zu erschlagen. Dieser Gefahr geht der mannheimer Schlagwerker souverän aus dem Wege. Für SAUDADE NOVA hat er einen „perkussiven Spielgarten“ zusammengestellt, ein minimalistisches Drumset und einige genre-spezifische Handperkussionsinstrumente. Stets leicht und transparent ist sein Spiel, aber auch dynamisch und druckvoll wenn es das Arrangement verlangt. Einfühlsam verbindet er den Swing des Bossa Nova mit dem modernen Diktum des Jazz.
Mit ihrer zweiten CD reisen die drei Musiker der Gruppe SAUDADE NOVA einmal mehr in das große kulturelle Herz Brasiliens. Dort finden sie in der Samba Cançao und im Choro die Wurzeln des Bossa Nova. Sie schauen zurück in die Zeit vor Garota de Ipanema und João Gilberto, in die Tanzsäle der portugiesischen Kolonialzeit wo der Bolero entstand und richten schließlich den Blick auf die zeitgenössischen Größen der Musica Popular Brasileira.

In der „Samba do Aviao“ beschreibt Antonio Carlos Jobim so trefflich den Landeanflug auf Rio de Janeiro. Max Zentawer, Thomas-Maria Reck und Arno Pfunder sind gelandet (pousar = landen).

Die Lieder auf »Pousar« sind allesamt Klassiker und die Komponisten tragen große Namen: Chico Buarque, Djavan, João Bosco, Tom Jobim, Luiz Bonfá. In Europa sind sie die „Trouvaillen“ (Perlen) des brasilianischen Songbooks, für dessen Bearbeitung SAUDADE NOVA brasilianische Wege geht. Die alten Sambas und Canções werden neu und abwechslungsreich aufbereitet. Sie klingen aufwändig, manchmal kantig und herrlich verspielt. Bei Stücken aus der aktuelleren Popmusik hingegen bezieht sich das Ensemble auf die ursprünglich akustische Tradition des Sambas. Damit ist SAUDADE NOVA nicht nur Kulturvermittlerin zwischen Brasilien und Mitteleuropa sondern auch zwischen Generationen und Stilen verschiedener Epochen der brasilianischen Musik.

Der leichte, schwebende, portugiesische Gesang des Schweizer Sängers Thomas-Maria Reck, das jazzig ausgefeilte akustische Gitarrenspiel von Max Zentawer und das luftige, dynamische Spiel des Perkussionisten und Schlagzeugers Arno Pfunder verschmelzen zu einer Klangeinheit, die den Reichtum, die Schönheit und die Eleganz dieser Musik exquisit wiedergibt.

Treu bleibt sich das Ensemble in der Besetzung: nur Schlagzeug und Gitarre (kein Bass) betten den Gesang ein. Auch das macht den Sound von SAUDADE NOVA unverkennbar. Federnd, groovig und leicht klingen die Stücke. Sie erinnern mit Anmut und Sehnsucht (Saudade) an so manchen stimmungsvollen Sonnenuntergang an den Stränden Rio de Janeiros und stehen damit ganz in der Tradition der beiden Urväter der Bossa Nova, João Gilberto und Antonio Carlos Jobim.

Mit Friedemann Witecka und seiner jahrzehntelangen Erfahrung mit akustischer Weltmusik hat das Trio einmal mehr einen kongenialen „Klang-Regisseur“ für die Aufnahme verpflichten können. Nach der erfolgreichen und von Kritikern hochgelobten ersten CD »Triança« ist »Pousar« ein weiteres Klang-Highlight aus dem Hause Vollton.

Hörbeispiele

Chega de Saudade (Tom Jobim)
play pause stop rewind
Manha de Carnaval (Louis Bonfá)
play pause stop rewind
Flor de Lis (Djavan)
play pause stop rewind
Carolina (Chico Buarque)
play pause stop rewind
Coisa Feita (João Bosco)
play pause stop rewind
[Saudade Nova] ist mit ihrer Scheibe Triança ein Meisterwerk gelungen. […] Die Aufnahme lässt klanglich keine Wünsche offen, [...] ein Muss für Liebhaber des Bossa Nova und Samba Jazz der 60er Jahre.
Offbeat
Eine spannende Lesart brasilianischer Klassiker [...] unglaublich feinfühlig [...]
Programmzeitung
[…] Die transparente Besetzung macht hier aus jedem einen Solisten […] ein wunderbar relaxtes Solo-Understatement.
Akustik Gitarre
[…] schöner, intensiver als das Gros der Durchschnittsaufnahmen. Und eine der besten kommt gar nicht vom Zuckerhut. […]
Audio
[…] Saudade Nova folgt auch auf seiner zweiten CD der Philosophie von intimer Kammermusik und kreiert mit bewundernswertem Einfühlungsvermögen eine brasilianische Welt aus der Ferne. […]
Badische Zeitung

Nachrichten & CD-Bestellungen

Sie können „Triança“ und/oder „Pousar“ direkt bei uns bestellen. Wir liefern gegen Rechnung zum Stückpreis von 18,00 EUR zzgl. 2,00 EUR Versandkosten. Bitte geben Sie hier Ihre Bestellung auf und vergessen Sie nicht, Ihre Adresse anzugeben.
Auto Reply
Vielen Dank! Wir melden uns in Kürze bei Ihnen.

Signature (Supports HTML)
Herzliche Grüße
Saudade Nova